Der Wert des Netzwerks

Mit iOS5 ist Twitter ein fester Bestandteil des mobilen Betriebsystems…

Vor ein paar Tagen hatte Robert Basic einen Beitrag Twitter-Links: Klickraten niedrig = Klickmüdigkeit nimmt zu? zu dem mir ich mir am langen Pfingstwochenende noch ein paar Gedanken gemacht habe. Wegen des Bilds im Beitrag führten die Zeilen zu einem neuen Beitrag bei mir im Blog.

Beispiel Twitter-Netzwerk

Robert führt verschiedene Gründe für das Sinken der Klickrate an, darunter auch das geänderte Nutzungsverhalten der Twitternutzer usw. usf. Ein Grund kann auch der sinkende “Wert” des Netzwerkes sein. Bitte nun nicht denken, ich würde behaupten wollen das Netzwerk von Robert Basic würde an Wert verlieren! Nur immer mehr Menschen folgen sicher Robert via Twitter, Facebook (Profil und Page) und via RSS. Auf welchem Kanal sollen den nun die Menschen reagieren? Die Mehrfach-Fans / -Follower können für den “Wert des Robert-Netzwerks” nur 1x berücksichtigt werden.

Netzwerk-Kreuzvernetzung senkt den Wert, aber erhöht die Ausfallsicherheit?

Die Follower sind sicher auch immer mehr Untereinander vernetzt. Wenn ich doch weiß, das all meine Kontakte auch Follower von Blogger 1 sind, wieviele Re-Tweets werde ich dann an meine Follower versenden? Wie spannend ist es für meine Timeline, 10x einen (quoted) Re-Tweet von einem Tweet von dem Blogger 1 zu erhalten?

Wenn dagegen Blogger 2, der sehr BREIT seine Kontakte angelegt hat, also völlig verschiedene Personenkreise anspricht, einen Re-Tweet erhält und die Follower wiederum wissen, das ihre Follower nicht auch Follower von Blogger B sind, hat das Auswirkungen auf die Wahrscheinlichkeit, ein Re-Tweet zu senden?

Netzwerkgröße erhöhte die Geschwindigkeit?

Ein Tweet von Person B benötigt bis zur Person C 11 Tweets. Bei den immer volleren Timelines sinkt immer weiter die Chance im richtigen Moment den Tweets abzusenden um jemals mit einer Botschaft so weit zu gelangen. Anders gesagt: Je voller die Timeline, desto geringer ist die Chance, jemals den passenden Tweet zu lesen. Techniken wie bei Facebook zur Gestaltung einer Best-of-Timeline helfen, aber nur zum Teil. Twitter könnte hier ein paar neue Wege gehen und dadurch vielleicht eine Nachrichtenverbreitungsalternative zur sortierten Facebook-Timeline werden. Siehe zu dem Thema auch Who needs a CEO mit dem Thema Micro-Netzwerke (Eco-Chamber) und den Beitrag Soziale Netze, zum ZERREIßEN gespannt?

Muss also ein “erfolgreicher” Netzwerker darauf achten, seine Fäden zu völlig verschiedenen Gruppierungen zu spinnen, um nicht nur die “bekannte” Nachbarschaft abzugrasen? Wie kommt nun ein solcher Netzwerker an die Kontakte, die seine ganzen Kontakte nicht haben, die aber für sein Netzwerk hilfreich wären? Wie steigert er also den “Wert seines Netzes”, erreicht neue Inspirationsquellen, ohne nur auf die #ff seiner Timeline zu warten? Welches Tool erlaubt die Analyse neuer Netzwerk-Eco-Chambers für Twitter? Siehe auch Speed-Networking via Twitter und die Twitter-Tageszeitungs-Idee.

Siehe auch…

[qtweet 80858026810163200]

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Zitat: “Anders gesagt: Je voller die Timeline, desto geringer ist die Chance, jemals den passenden Tweet zu lesen.”
    Deshalb nutze ich schon längere Zeit eine ‘private Conversationslist’, um die Tweets der mir wichtigsten Followings nicht zu verpassen. Das klappt fast immer.
    Aber fragt jetzt bitte nicht, wer da drin steht … keine Chance, das öffentlich zu machen. :) Aber sollten wir öfter Tweets austauschen, dann ist diese Chance hoch.

    • Hallo Frank,

      das ist die eine Seite der Medaille, die andere Seite ist die interessanten Twitter-Nutzer zu finden, die für mich und meine Follower von Interesse sind. Dafür Vorschläge?

      ;)

      Bis bald,

      Gerd