Wenn aus Casual-Readern Casual-Gamer werden

Vor einigen Tagen las ich von einer Studie zum Thema Wo wird das Smartphone zum spielen genutzt und von Michael Reuter den Beitrag Das neue iPad und sein Effekt auf App und Web Economy, in dem er diese Aussage trifft:  Apps übernehmen die Qualitätsführerschaft auf dem Inhalte-Markt und Print wird endgültig ein Nischendasein zugewiesen” Starke Worte.

Die gute Nachricht für die Print-Kollegen aus der Studie zuerst: Nur fünf Prozent aller Befragten nutzen das Smartphone auf der Toilette zum spielen. Aber 53 Prozent zocken im Bett. Verbleiben genug LESER ist die echte Frage.

Jetzt die Frage in die Buch-Branchen-Runde

Gibt es eine Studie wie / wo Menschen den eReader nutzen? Und welche Art von Lektüre wo gelesen wird? Vielleicht ergeben sich daraus neue Geschäftsfelder? WO sind bei dem ProtoType-Treffen solche mutigen Ansätze gewesen? Wo wird den Lesern zuerst über die Schulter geschaut und dann aus den neuen Nutzungsgewohnheiten ein Geschäftsfeld abgeleitet?

Beispiel vertragingsapp.nl

Beim Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln hat man nicht Zeit für einen ganzen Roman am Stück. Wohl aber für kleine Geschichten. VertragingsApp bietet in den Niederlanden solche Geschichten sortiert nach der Länge der Texte an.

Ich erinnere mich an eine deutsche App,
mir fällt jedoch nicht der Name ein.
In Brasilien gibt es die Lösung 24×7 Cultural’s.

Die Texte sind in Längen = Zeitbedarf von 5, 10, 15, 25, 30, 45 und 60 Minuten eingeteilt. Das sollte für den Pendlerverkehr die passende Lösung sein. Wenn die Bahn nicht gerade eine größere Verspätung einplant. Entwickelt wurde die App in Zusammenarbeit hit den Verlagshäusern Querido, Nijgh & Van Ditmar, Athenaeum-Polak & Van Gennep and Q.

Steffen Meier meinte es gäbe keinerlei Kritik an dem ProtoTYPE-Camp? Ich wollte NETT sein mit meinem Beitrag Autoren als App-Entwickler. Höflich. Aber ohne Reibereien in den eigenen Reihen zerreiben die Leser die Verlagsbranche, oder Laufen über vom Lager des Casual-Readers zum Casual-Gamer. Stichwort Angry Bird vs. Charles Dickens…

Veröffentlicht von

kreativekk.de

Im Einsatz: New iPad und iPhone 4S. Schwerpunkt: iPhone-Videofilmen und iPad-eBook-Lesen. Wer mag, folgt via Twitter, Google+, Youtube, oder RSS-Feed.

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>